2. Kieler Beachcrossgolfen

2. Kieler Beachcrossgolfen Wenn einem Golf auf gepflegtem Grün zu langweilig ist, kommt man zum Crossgolf. Spielbar an allen möglichen Orten von der Industriebrache bis zum Schrottplatz.
Seit Samstag, 21. August 2010 wissen wir: Die Königsklasse des Crossgolfens liegt im größten Bunker der Welt, am Falckensteiner Strand. Hier trafen sich 84 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom Rookie bis zum Pro zum 2. Kieler Beachcrossgolf Turnier, um kleine gelbe Crossgolfbälle mit mehr oder weniger Erfolg über neun Bahnen ins Ziel zu bringen.
Wen Jan-Boyke Seemann, Oberseebär und Kieler Beachcrossgolf-Pionier bestochen hat, wissen wir nicht, das Wetter jedenfalls spielte einwandfrei mit, so dass das Turnier vor der wunderbaren Kulisse der Kieler Förde zu einem vollen Erfolg wurde.

Aus persönlicher Sicht kann ich nur bestätigen, dass es für eine Beachcrossgolf-Karriere nicht zwingend erforderlich ist, eine entsprechende Platzreife vorweisen zu können. Manch einer behaubtet sogar, das sei eher hinderlich, da mit zu viel Nachdenken verbunden. So gingen wir, abgesehen von Minigolf-Erfahrungen, die nur an Loch 4 von Vorteil waren, völlig unbelastet von Fachwissen an die sandige Sache heran.
Der Schatten eines Sonnenschirms, ein Schreibtisch oder ein Wäscheständer, bestückt mit Körbchengröße A bis C waren nur einige der einfallsreichen „Loch“-Konstruktionen. Ein über eine Rampe erreichbarer Mini-Billardtisch trieb gar manchen Spieler zur Verzweiflung. Egal, ob Spieler mit oder ohne Platzreife, wer den Ball zu weit schlug, für den hieß es dank schwimmfähiger Golfbälle: Ab in die kalte Ostsee und denselben mit mehr oder weniger eleganter Technik zurück ans Ufer befördern. Dabei stand eindeutig der Spaß am Spiel ebenso im Vordergrund, wie das Zusammentreffen mit anderen „Verrückten“. Denn nicht nur wir hatten eine weite Anreise in Kauf genommen, um dabei sein zu können.
Es war ein riesen Spaß und hoffentlich nicht das letzte Beachcrossgolfen.
Angespornt durch das erreichte Ziel der @Abenteuerin, unter 100 Schlägen zu bleiben und einen Platz im soliden Mittelfeld für den @Exilkieler hoffen wir, dass sich für das nächste Kieler Beachcrossgolfen wieder Sponsoren und besonders ein Organisator findet, nachdem es den Seebären in den Süden zieht und dem Crossgolf dort zumindest der Beach entzogen sein dürfte. An dieser Stelle Danke, alles Gute und viel Erfolg für Jan-Boyke und Planungs-Seebärin Andrea im jeweils neuen Wirkungskreis, und danke an alle weiteren Beteiligten.
Hier noch ein paar Impressionen

Flattr this!

Ein Gedanke zu “2. Kieler Beachcrossgolfen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.