Kieler Woche 2012 mit grandioser Kleinkunst

Amüsierend, begeisternd, faszinierend: Auch in diesem Jahr hat die Kleinkunst einen festen Platz im Programm der Kieler Woche. Mehr als 20 Kleinkunstgruppen und Solisten wollen das Publikum in ihren Bann ziehen. Vom 16. bis 24. Juni werden immer nachmittags insgesamt 235 Kleinkunst-Auftritte die Kieler Woche bereichern.

Das Zentrum liegt dabei in der Innenstadt: auf dem Rathausplatz und der Holstenbrücke beweisen die Akteure ihre Fähigkeiten. Wieder dabei ist neben dem jonglierenden Magier Andy Clapp auch die Künstler-Combo Pico Bello, die sich in ihrem Programm passend zur Europameisterschaft dem Thema Fußball widmen. Zum ersten Mal hingegen präsentiert sich Daniel Hochsteiner, der zu den schnellsten Jongleuren der Welt gehört. Jonglage und Komik verbindet Herr Konrad als komödiantischer Alleinunterhalter. Auch auf der Holstenbrücke sind die Artisten des Corpus Titanium auf hohen Stelzen unterwegs, am Boden wird sich Jochen, der Elefant zwischen das Publikum mischen.

Mit der Kleinkunstbühne – seit dem vergangenen Jahr auf der Reventlouwiese – hat die Kieler Woche ein eigenes Podium für die Künstlerinnen und Künstler geschaffen – ideal für die Baltic Breakers, die an allen Kieler-Woche-Tagen zu Live-Musik Breakdance-Shows bieten. Ebenso Tradition hat der Auftritt von Robin M., der erstmals Feuer in seine Show einbaut. Akrobatische Kunststücke präsentieren Tante Luise & Herr Kurt. Mit einer Mischung aus Comedy und Artistik wird Jens Ohle sein Publikum begeistern. Zum Mitlachen lädt Härr Georg ein, der sein Debüt auf der Kieler Woche gibt. Mit einer Mischung aus Clownerie, Zauberei und Akrobatik bindet er Groß und Klein in seine Vorführung ein.

Dass maritime Themen nicht zu kurz kommen, dafür sorgen neben dem Kieler-Woche-Matrosen, der ordentlich Seemannsgarn spinnt, auch die Schlick-Schipper, der kleinste Shanty-Chor der Welt. Auf der Holstenbrücke wird die typisch norddeutsche steife Brise spürbar, wenn die Windwanderer ihren großen Auftritt haben. Erstmals auf der Kleinkunstbühne erlebbar ist Fischer Kai, ein Fischkopp durch und durch. Als absolut hochseetüchtig wird sich das Stelzentheater Leonhard auf dem Rathausplatz beweisen.

Die Besucherinnen und Besucher des Open Parks im Volkspark auf dem Ostufer können sich am zweiten Sonnabend der Kieler Woche, 23. Juni, wieder auf eine Reihe unterhaltsamer Kleinkunst-Auftritte freuen. Für Kinder von drei Jahren an ist das Programm von Inge Oscheja, bei dem unter Klavierbegleitung die Geschichte „Oma Klara wird Artistin“ erzählt wird. Ebenfalls nur auf dem Ostufer zu erleben ist Lucy Lou, die das erste Mal dabei ist und abwechslungsreiches Straßentheater bietet. Zusätzlich zu ihren Auftritten auf dem Westufer werden Björn de Vil, und das vielseitige WASDAS-AktionsTheater auch beim Open Park für Furore sorgen.

Die Klinikclowns bringen Kieler-Woche-Spaß in die Uni-Kinderklinik: Von Montag, 18. Juni, bis Sonnabend, 23. Juni, werden die Weißkittel mit den roten Nasen für Unterhaltung bei den kleinen Patientinnen und Patienten sorgen.

Flattr this!