KW 13/03 – Vom Hölzchen aufs Stöckchen

Foto: Sebastian Grünwaldt
Foto: Sebastian Grünwaldt

Ich persönlich mag Interview-Podcasts. Sicherlich habe ich aus diesem Grund auch schon selbst dass eine oder andere Interview geführt und hier veröffentlicht. In dieser Woche ist ein neues Format an den Start gegangen, nämlich das Projekt "badnerlieb" vom geschätzten Kollegen Florian "dotdean" Krakau. Am Montag war ich im Studio dabei, als die erste Ausgabe mit dem Offenburger Rapper Claudio Esposito aufgezeichnet wurde. Foto: Sebastian Grünwaldt"Das Badnerlieb" ist laut selbstbeschreibung ein "Interview Podcast von Menschen aus Baden für andere Menschen. Manchmal Soziales, immer mit Herzblut und einem gewissen Augenzwinkern." Bin schon sehr gespannt, wie sich das weiter entwickelt. Zu finden unter badnerlie.be

Beim Thema Interview-Podcasts möchte ich an dieser Stelle noch auf ein zweites, neues Format hinweisen, einen Interview Podcast aus und in meiner Heimatstadt Kiel mit Gästen aus Politik und Gesellschaft: Sofa und Soda

Professionell an verschiedenen Locations in Kiel produziert und mit interessanten Gästen erinnert mich Sofa und Soda ein wenig an Bauerfeind 28:30 auf zdf.kultur

"Gemütlich und prickelnd: Sofa & Soda - DER Interview-Podcast aus Kiel.Platz nehmen hier ein sechsköpfiges Moderatorenteam und allerhand spannende Gäste aus Entertainment, Politik, Kultur und was die Welt sonst noch so zu bieten hat. Gedreht wird 3-4 mal im Monat an vier Kieler Locations – Lessingbad, Metro-Kino, Pumpe und Förde. Dabei geht's ca. 20 Minuten lang um all die Dinge, um die es im Leben eben so geht.Immer mit dabei - ein Glas Soda und viele helfende Hände."

In der letzten Ausgabe war "Lieblingskieler" Mathias "MC Winkel" Winks Gast. Empfehlenswert.

Die Überleitung passt so schön, denn wo ich schon bei MC Winkel bin, darf auch der Hinweis auf das neue Video zum Song "Durst ist schlimmer als Heimweh" von Büro am Strand nicht fehlen, das in dieser Woche veröffentlicht wurde.

IMG_0380Ansonsten hat hier im Süden der Schnee wieder Einzug gehalten und während ich das hier tippe, frage ich mich schon, wie ich morgen früh wohl am besten den Eispanzer von meinem Auto bekomme, denn das Wetter hat sich mittlerweile ohne Nachfrage auf Eisregen geeinigt.

Zum Abschluss an dieser Stelle sei mir noch die Bemerkung gestattet, dass die Besucherzahlen hier auf diesen Seiten wieder merklich in Schwung gekommen sind, seit wieder häufiger neue Artikel erscheinen. Hinterlasst ruhig mal einen Kommentar und gebt mir Feedback. Ich weiß, dass ist nicht so schön einfach, wie bei Facebook auf den "Like" Button zu drücken, tut aber echt gut. Und weil das mit den Überleitungen so schön klappt heute, sei Euch noch der Artikel "Renaissance des Bloggens" auf Kaffeeringe.de ans Herz gelegt. Ich persönlich hege die Hoffnung, dass sich das von Steffen dargestellte Szenario aus WordPress als Alternative zu Facebook und Co irgendwann zur Realität entwickelt.

Munter bleiben!

3 Kommentare

  1. Lieber Stefan,
    schön, dass wir uns kennengelernt haben.
    Und dein Blog gefällt mir auch!
    Von den Fotos ganz zu schweigen. Solche Exilanten haben wir gern hier! :-)))
    Liebe Grüße
    Jutta

Kommentare sind geschlossen.