Wann reißt der Himmel auf? – Tonbandgerät und Silbermond auf der NDR Bühne

ndr_010Schon beim Auftritt der Hamburger Gruppe Tonbandgerät war der Platz vor der NDR Bühne am Ostseekai gut gefüllt, auch wenn das Kieler Woche Wetter seinem Namen alle Ehre machte. 10°C und konstanter Nieselregen, der sich im Laufe des Abends zu einem ausgewachsenen Dauerregen entwickelte, konnte den Fans jedoch nicht die Laune verderben.

Um 21:00 Uhr ging am Ostseekai dann nichts mehr. 12.000 Menschen drängten sich laut den Kieler Nachrichten zum Auftritt von Silbermond vor der Bühne, die bei ihrem ndr_006eineinhalbstündigen Konzert eine gute Mischung aus alten und neuen Songs spielten.  Trotz des Regens gut gelaunt und ganz offensichtlich ohne Berührungsängste ließ Sängerin Stefanie Kloß sich während des Konzerts auf den Händen des Publikums zu einem Bier tragen, das sie kurz zuvor auf die Reise geschickt hatte.

Egal, ob „Durch die Nacht“ oder „Symphonie“, das Publikum war textsicher und jederzeit voll dabei, so dass sich Stefanie Kloß beim Applaus zur ersten Zugabe „Das Beste“ ndr_004sichtlich gerührt bei den Fans für ihr Durchhaltevermägen bedankte. Nach dem verregneten Soundcheck hatte sie befürchtet, vor einem leeren Platz zu spielen. Doch da kennt sie ihr Kieler Publikum noch nicht genug, denn alle 12.000 waren bis zum Abschlusssong „Krieger des Lichts“ voll dabei bei einem tollen Highlightkonzert der Kieler Woche 2013.

Und der Song „Nach Haus“ wird bei mir jetzt definitiv in die Playlist für die Fahrten nach Kiel aufgenommen.

Flattr this!

Ein Gedanke zu “Wann reißt der Himmel auf? – Tonbandgerät und Silbermond auf der NDR Bühne

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.