Open Park 2014: Willkommen zum großen Familienfest

Auch abseits von Kiellinie, Rathausplatz und Hörn gibt es auf der Kieler Woche  wieder viel zu erleben. Der Open Park am Ostring (Werftpark) bietet am Sonnabend, 28. Juni, wieder großen und kleinen Besucherinnen und Besuchern einen Tag voller Musik, Spaß und Spiel.

Den Anfang machen bei gutem Wetter um 13.45 Uhr die Fallschirmspringerinnen und Fallschirmspringer des Luftsportvereins Kiels. Das darauffolgende Programm lässt keine Wünsche offen: Das Angebot reicht von spannenden Mitmachmöglichkeiten über Kultur und Kleinkunst bis hin zu Tanz und Musik – und das alles kostenlos. Eindrucksvoll geht der Tag um 22.45 Uhr mit dem großen Parterre-Feuerwerk dann zu Ende.

 Vor allem für Kinder wird viel geboten: Ein nostalgisches Kinderkarussell steht für Rundfahrten bereit, im Wikingerdorf gibt es Geschichte zum Anfassen und Mitmachen, beim Ponyreiten und im Streichelzoo des Tierparks Gettorf können neue Freundschaften mit Vierbeinern geschlossen werden. Heinz Lauenburgers Puppentheater bringt die schönsten Geschichten für Kinder auf die Bühne. Und Zirkusluft lässt sich  beim Kinder- und Jugendzirkus Beppolino schnuppern. Außerdem gibt es eine Spielburg, eine Riesenrutsche, Wurfspiele und vieles mehr zum Toben, Spielen und Entdecken.

Viel zu sehen und zu Staunen gibt es auch im Kleinkunstforum des Open Park. Lucy Lou, Inge Oscheja, Götz von B. und das WASDAS-AktionsTheater zeigen bei ihren Auftritten Comedy und Artistik vom Feinsten. Der Beachsoccer Cup bringt WM-Flair und einen Hauch von Brasilien in den Volkspark. Und wer nicht nur zuschauen möchte, kann sein sportliches Geschick beim Torwandschießen und der Schuss-Geschwindigkeitsmessung unter Beweis stellen.

 Auf der großen Bühne führt Moderator Jean-Jacques du Parlesgrand durch ein buntes Programm aus Tanz und Musik. Der Kindertanzkreis der Ellerbeker Turnvereinigung macht hier um 14 Uhr den Anfang. Danach sorgen Frank und seine Freunde für Begeisterung bei den kleineren Gästen. Die Folkloregruppen La Teglia, Sider Voivoda und Queimada entführen die Besucherinnen und Besucher dann mit ihren Aufführungen nach Italien, Bulgarien und Spanien. Zum Abschluss des musikalischen Programms geht es mit Irish Folk von Dara MacNamara auf die Grüne Insel.