Exilkielers subjektiver Jahresrückblick 2012, kurz vor dem Weltuntergang

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es ist die Zeit der Jahresrückblicke und man wundert sich bei manchen Beiträgen so manches Mal: „Was? Das war erst in diesem Jahr? Kommt mir vor, als wäre das schon viel länger her“. Als ich selbst das Jahr mal Revue passieren lassen wollte, fiel mir auf, dass ich erstaunlicher Weise zu einigen Ereignissen des Jahres einen gewissen Bezug habe. Weiterlesen

Exilkielers Tagebuch #45 – High Five: Heimspiel

Heimspiel – 2012 in der Oberrheinhalle

Wenn High Five in Offenburg auftritt, dann gibt es meistens 2 Dinge für mich zu tun. Erstens: Die 5 Jungs auf der Bühne während des Konzerts fotografieren und zweitens: Ihnen nach dem Konzert mein Mikrofon unter die Nase halten und Neuigkeiten aus Hannes, Jannis, Uli, Sebi und Luki  heraus zu kitzeln.  Das habe ich nach ihrem „Heimspiel“ am Sonntag nun schon zum vierten oder fünften Mal getan Weiterlesen

Heimspiel – High Five in Offenburg

Gestern Abend, am 09.12.2012 war in der Oberrheinhalle in Offenburg wieder ein Heimspiel angesetzt. Auf dem Spielfeld – äh auf der Bühne: Hannes, Jannis, Sebi, Luki und Uli, auch bekannt als High Five.

Vor heimischem Publikum zu spielen ist immer eine Herausforderung, meint Jannis, denn die Offenburger Fans sind es gewohnt, von den fünf Jungs auch ihre neusten Songs präsentiert zu bekommen. Und das Publikum wurde nicht enttäuscht. Neben den schon bekannten Songs von den Alben „Dreh die Boxen auf“ und „Kleine Zeichen“ im Programm „Mundesjugendspiele“ Weiterlesen

Freitags Rant II – „Gern geschehen“

Es gibt im Übrigen erfahrungsgemäß noch eine Steigerung zum Thema der letzten Woche, die mir im Lauf dieser Woche, während ich vermehrt in den Kaufhäusern der Stadt unterwegs war, mal wieder bewusst wurde. Und schon komme ich mir wie der gelangweilte Rentner vor, der nix besseres zu tun hat, als seinen Unmut über den Zaun zu wettern, dass die Jugend von heute kein Benehmen mehr hat. Eine Serie sollte das hier eigentlich nicht werden… However.

Zwei Worte, die einem viele Türen öffnen: „Ziehen“ und „Drücken“

Wie am letzten Freitag schon betont, bin ich ein relativ freundliches Kerlchen, wenn man mich nicht reizt. Weiterlesen

Freitags-Rant – „Guten Morgen“

Ich bin ein Morgenmuffel und ich gebe zu, ich brauche morgens eine Weile, bis ich auf Betriebstemperatur bin. Dabei hilft der erste Kaffee durch Zufuhr von Wärme und Koffein.

An Werktagen kommt dieser meistens so gegen acht Uhr ins Spiel. Nach meiner Erfahrung mit den Büroetagen-Kaffee-Vollautomaten, bei denen ich mir noch nie so ganz sicher war, ob das, was da unten raus kommt, auch wirklich Kaffee oder doch eher Maschinenöl ist, nehme ich die fünfzig Meter und 80 Cent auf mich und hole meinen Kaffee im Betriebsbistro.

Da ist es durch die Uhrzeit nicht ungewöhnlich, dass man unterwegs auf der Treppe Kollegen trifft, die gerade das Firmengebäude betreten haben und auf dem Weg zum Arbeitsplatz sind. Weiterlesen

Unser (Vize-)Star für Baku

Wie wohl auch der Rest von Deutschland, der das „Unser Star für Baku„-ESC-Casting verfolgt hat, mitbekommen hat, kommt Kandidatin Ornella De Santis aus Offenburg.

Trotz massiver Unterstützung beim „Public Viewing“ im Offenburger Kino-Komplex „Forum“, musste Ornella sich Roman Lob, wenn auch sehr knapp, geschlagen geben.

Doch wer meint, Ornella könne sich jetzt entspannt zurücklehnen, der irrt sich, denn am morgigen Samstag um 10:30 Uhr (aufgrund des Narrensturms auf das Rathaus eine halbe Stunde früher als anfangs angekündigt) gibt es im/am Rathaus einen Empfang für Ornella.

Über die typografische Comic-Sans-Katastrophe auf dem Banner sehen wir mal hinweg…