Regenwetterparade

Egal, wie das Wetter zur Kieler Woche auch ist, zur Windjammerparade gibt es Regen. Normalerweise hat Petrus Sinn für Humor und lässt es erst schütten, wenn die Segler mitten auf der Förde sind. Heute dagegen ist die Ausrichtung klar: Es wird zur Windjammerparade nur einmal regnen, nämlich von 8:00 bis 18:00 Uhr.

Da ich meine Dosis Regen schon hatte, habe ich mir nur halb durchnässt schon vor dem eigentlichen Start der Parade die Freiheit genommen, mich von dem Spektakel zurück zu ziehen. Darum 2016 nur ein schönes Archivfoto der Windjammerparade 2012.

Windjammerparade 2012

Windjammerparade 2012

Ich mach‘ mir jetzt ’nen heißen Tee.

Einmal pro Kieler Woche richtig nass werden

IMG_7266

The 2930’s / Foto: Stefan Winkler, winfoto.de

Es ist keine Kieler Woche, wenn Du nicht mindestens einmal bis auf die Haut nass geworden bist.

Üblicherweise hole ich mir die Regendosis zur Windjammerparade am Samstag ab, in diesem Jahr ist so einiges anders, darum hat es mich auch am gestrigen Montag schon erwischt. Auf meinem Plan stand eigentlich die fünfte Kieler Woche Blues Nacht auf der Rathausbühne und danach sollte es Danko Jones auf der Hörnbühne sein. Weiterlesen

Schlagzeilenassoziationen

HFFrühere Posts von mir beweisen: Ich verfolge den Eurovision Song Contest (ESC). Auch wenn ich mich in den diesjährigen deutschen Beitrag erstmal reinhören musste – so manch anderer Song aus dem Teilnehmerfeld verspricht kurzweiliges Amüsement am Abend des 10. Mai. Da ich nun vor allem aus Kieler Woche-Gründen auch im Presseverteiler des NDR bin, fiel mir heute folgende Schlagzeile in die Mailbox: Weiterlesen

Ich kann’s mir nicht verkneifen.

FotoWer’s vielleicht noch nicht wusste: Ich arbeite bei einem großen deutschen Medienunternehmen mit diversen Print-Objekten aus dem Food Bereich im Portfolio.
Nun kam man auf die Idee, über die Gerichte, die es eine Woche lang in der Kantine geben sollte, bei der Belegschaft abstimmen zu lassen. Jeweils zwei kulinarische Kreationen standen für jeden Tag zur Auswahl, die von ebenfalls zwei Food-Redakteuren vorgeschlagen wurden. Weiterlesen

Freitags Rant II – „Gern geschehen“

Es gibt im Übrigen erfahrungsgemäß noch eine Steigerung zum Thema der letzten Woche, die mir im Lauf dieser Woche, während ich vermehrt in den Kaufhäusern der Stadt unterwegs war, mal wieder bewusst wurde. Und schon komme ich mir wie der gelangweilte Rentner vor, der nix besseres zu tun hat, als seinen Unmut über den Zaun zu wettern, dass die Jugend von heute kein Benehmen mehr hat. Eine Serie sollte das hier eigentlich nicht werden… However.

Zwei Worte, die einem viele Türen öffnen: „Ziehen“ und „Drücken“

Wie am letzten Freitag schon betont, bin ich ein relativ freundliches Kerlchen, wenn man mich nicht reizt. Weiterlesen

Freitags-Rant – „Guten Morgen“

Ich bin ein Morgenmuffel und ich gebe zu, ich brauche morgens eine Weile, bis ich auf Betriebstemperatur bin. Dabei hilft der erste Kaffee durch Zufuhr von Wärme und Koffein.

An Werktagen kommt dieser meistens so gegen acht Uhr ins Spiel. Nach meiner Erfahrung mit den Büroetagen-Kaffee-Vollautomaten, bei denen ich mir noch nie so ganz sicher war, ob das, was da unten raus kommt, auch wirklich Kaffee oder doch eher Maschinenöl ist, nehme ich die fünfzig Meter und 80 Cent auf mich und hole meinen Kaffee im Betriebsbistro.

Da ist es durch die Uhrzeit nicht ungewöhnlich, dass man unterwegs auf der Treppe Kollegen trifft, die gerade das Firmengebäude betreten haben und auf dem Weg zum Arbeitsplatz sind. Weiterlesen