Impressionen der Windjammerparade zur Kieler Woche 2013

Windjammer_002Dichter Nieselregen erschwerte die Sicht auf die Schiffe, die ab 11:00 Uhr die Förde bevölkerten. Zeitweise konnte man von Laboe aus nicht einmal mehr den Leuchtturm Friedrichsort erkennen.

Rund 100 Groß- und Traditionssegler sowie 17 Dampf- und Begleitfahrzeuge, darunter das Kieler Museumsschiff Bussard, bildeten offiziell die Windjammerparade. Hinter dem Führungsschiff Gorch Fock folgten unter anderem die Großsegler Alexander von Humboldt II, Sedov und Großherzogin Elisabeth. Erstmals segelte die Götheborg mit. Weiterlesen

Unter weißen Segeln: Alexander von Humboldt II führt Windjammerparade an

img_0062Sie ist einer der großen Höhepunkt und das maritime Glanzlicht der Kieler Woche: Die traditionelle Windjammerparade am Sonnabend, 23. Juni, 11 bis 13.30 Uhr. Segel- und Schiffsbegeisterte können das imposante Schauspiel, an dem auch in diesem Jahr rund 120 Schiffe teilnehmen werden, von vielen Aussichtspunkten entlang der Innenförde miterleben. Nachdem die Parade im vergangenen Jahr von der Alexander von Humboldt angeführt wurde, segelt in diesem Jahr ihre Nachfolgebark, die Alexander von Humboldt II, bei ihrer Windjammerpremiere vorneweg. Dem Führungsschiff mit seinen weißen Segeln folgen die Großsegler Star Flyer, Mir und Atlantis sowie der größte traditionelle Windjammer der Welt: die Sedov aus Russland. Weiterlesen