„Ritter Kruse von der Drachenkoppel“ herrscht über die 43. Spiellinie

1441195584_thumb.jpegDie Spiellinie zur Kieler Woche kennt jedes Kind in und um Kiel. Generationen kleiner Kielerinnen und Kieler sind aufgewachsen mit einem aktiven Besuch des größten Kinder-Kultur-Angebots unter freiem Himmel in Deutschland. Seit mehr als 40 Jahren lädt die Spiellinie zum Spielen, Bauen, Matschen, Lauschen und Staunen und zu jeder Menge Spaß ein.

Neun Tage lang arbeiten Kinder mit an dem Gesamtkunstwerk Spiellinie auf der Krusenkoppel. In diesem Jahr verwandeln sie gemeinsam mit dem Spiellinie-Team der vhs-Kunstschule die hügelige Wiese in ein abenteuerliches Ritterreich: „Ritter Kruse von der Drachenkoppel“ lautet das Motto der 43. Spiellinie vom 18. bis 26. Juni (am Wochenende 11 bis 18 Uhr, Montag bis Freitag 14 bis 18 Uhr).

Zum 20. Mai ist die Spiellinie (auch) auf der Krusenkoppel zu Hause. Von 1974 bis 1996 fand sie ausschließlich an der Kiellinie statt. 1997 begann der Umzug auf die Krusenkoppel, bis 2002 noch begleitet von Angeboten für Jugendliche an der Kiellinie. Auf der 57.000 Quadratmeter großen grünen Koppel am Landeshaus ist die Spiellinie seitdem immer größer, immer bunter, immer abwechslungsreicher geworden. Rund 350.000 kleine und große Besucher hatten 2015 dort ihren Spaß.

In diesem Jahr bevölkern qualmende Drachen und fantastische Fabelwesen aus Lehm die Wiese. In einer geheimnisvollen Höhle ruht ein riesiger Drache, eine scheppernde Blechbüchsenkompanie erklimmt den Berg und mit bunten Stoffen bewebte Gauklerzelte laden zum Verweilen ein. Über all dem thront eine mächtige Burg mit Türmen, Zinnen und verwinkelten Gängen. Weiterlesen

Letzte Chance, das Reich des Manitu für das große Stammesfest zu schmücken

Spiellinie

Spiellinie

Am Sonntag Umzug und Abschlussfest der Spiellinie

Während dieser Kieler Woche verwandelt sich die Krusenkoppel gegenüber dem Landeshaus (Düsternbrooker Weg) in ein fröhliches Indianerland, in dem „schleichende Füchse“ auf Fährtensuche gehen und das Zauberpferd Mójkoń alle kleinen und großen Besucher bezaubert.

„Die Kinder des Manitu“ lautet das Motto der 41. Spiellinie, auf der viele Zehntausend Kinder neun Tage lang nach Herzenslust spielen, bauen, lauschen, matschen, hämmern, malen und jede Menge Spaß haben können. Mit dem Ende der Festwoche am Sonntag, 29. Juni, endet auch Europas größtes Kinder-Kultur-Angebot unter freiem Himmel.

Nun schmückt sich das Reich des Manitu für das große Stammesfest: Die Tipis werden bemalt und bedruckt. Der Donnervogel spreizt stolz seine mit Muscheln verzierten Flügel. In das feine Gespinst der Traumfänger werden Federn und Perlen eingearbeitet. Die Bärenhäute aus handgeschöpftem Papier trocknen in der Sonne. Am Lagerfeuer des Büffelclans wird das leckere indianische Stockbrot gebacken. In der Schlucht des Wilden Wassers kann man ein letztes Mal den reißenden Strom bezwingen. Für die Festvorbereitungen werden noch viele helfende Hände gebraucht.

Am letzten Kieler-Woche-Tag lädt das Team der Spiellinie zu einem Umzug durch das ganze Reich des Manitu ein. Bei einem Rundgang über die Wiese werden alle Stationen des Indianerlandes ein letztes Mal besucht. Stadtpräsident Hans-Werner Tovar wird den Umzug begleiten, der am Sonntag um 17.30 Uhr bei den Lehmindianern beginnt und an der Lesebühne des Häuptlings „Starke Stimme“  endet. Dort wird dann auch das Geheimnis gelüftet, unter welchem Motto die Spiellinie im kommenden Jahr steht.

„gewaltig leise“ – „Nacht der Lokalmatadore“ neu im Programm – Konzert von Gleis 8 fällt aus

FotoEine Änderung gegenüber dem vorangekündigten Programm gibt es bereits.  Gleis 8 – die neue Band von Rosenstolz-Frontfrau AnNa R. – musste für am Montag, 23. Juni leider krankheitsbedingt absagen. Bereits gekaufte Karten können an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, der Kaufpreis wird erstattet.
Durch den Ausfall von Gleis 8 neu im „gewaltig leise“-Programm ist nun die „Nacht der Lokalmatadore“. Gleich drei Kieler Szenegrößen geben sich am Kieler-Woche-Montag auf der Krusenkoppel die Ehre: Weiterlesen

Kieler Woche 2014: Jetzt Karten für „gewaltig leise“ sichern

Designwettbewerb 2014Frischer Pop, funky Soul und fröhliche Musikcomedy: Abwechslungsreich wie eh und je präsentiert sich auch 2014 das Kieler-Woche-Festival „gewaltig leise“ (21. bis 29. Juni). Schon jetzt können sich Musikfans Eintrittskarten für die besonderen Konzertabende auf der Freilichtbühne Krusenkoppel sichern. Am Montag, 2. Dezember, beginnt der Vorverkauf – genau rechtzeitig, um auch Bekannte und Freunde mit einem Weihnachtspräsent mit Vorfreude-Garantie zu bedenken.

Die Tickets, die im Vorverkauf jeweils 15 Euro plus Vorverkaufsgebühr (Abendkasse: 20 Euro) kosten, gibt es am Infotresen von KulturForum und Stadtgalerie im Neuen Rathaus, Andreas-Gayk-Straße 31, bei der Tourist-Information Kiel, der Konzertkasse Streiber und am Ticket-Center des Citti-Markts. Bundesweit sind die Eintrittskarten über www.eventim.de erhältlich.

Zum Auftakt des Festivals am ersten Kieler-Woche-Sonnabend (21. Juni) feiert Weiterlesen

KW13/27 – Erschöpft aber glücklich

In Ermangelung von fließend Internet nach der Umstellung des Telekom DSL Anschlusses, kommt der Wochenrückblick mal wieder verspätet. Aber eigentlich ist es noch ein Kieler Woche Rückblick. Der Alltag hatte mich ab Dienstag wieder so fest im Griff, dass alle Eindrücke genug Zeit hatten, sich zu setzen.

pk„Erschöpft aber glücklich“, so beschrieb Kiels Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke ihren Zustand bei der Abschlusspressekonferenz am letzten Tag der Kieler Woche 2013.

Dasselbe kann ich auch von mir sagen, denn obwohl es bei dieser Kieler Woche keinen Tag gab, an dem ich nicht nass geworden bin, war es doch wieder eine schöne Kieler Woche. Das lag sicher auch an den vielen netten Menschen, die ich für meinen Podcast interviewen und ein wenig kennenlernen durfte. Und sicher auch daran, dass ich meinem selbst gestellten Grundsatz treu geblieben bin und einen Gang runter geschaltet habe, wenn ich merkte, dass es zu stressig wurde. Dann musste eben mal ein Programmpunkt ausfallen. Weiterlesen

Kieler Woche Podcast: 03 – Matthias Meyer-Göllner

MuellPiraten_005Matthias Meyer-Göllner ist seit vielen Jahren neben seiner Arbeit als Kinderliedermacher ein fester Bestandteil der Kieler Woche und vor allem den kleinen Gästen ein Begriff. Viele kleine Stimmen sangen bei der Eröffnung der Spiellinie am Samstag die Lieder der Müllpiraten mit, unter anderen auch die „Hymne“ der Exilkieler-Familie: 1000 Segel auf der Kieler Förde. Ich freue mich, dass Matthias im Anschluss an das Eröffnungskonzert Zeit hatte, mit mir über die Kieler Woche und seine Musik zu sprechen.