Regenwetterparade

Egal, wie das Wetter zur Kieler Woche auch ist, zur Windjammerparade gibt es Regen. Normalerweise hat Petrus Sinn für Humor und lässt es erst schütten, wenn die Segler mitten auf der Förde sind. Heute dagegen ist die Ausrichtung klar: Es wird zur Windjammerparade nur einmal regnen, nämlich von 8:00 bis 18:00 Uhr.

Da ich meine Dosis Regen schon hatte, habe ich mir nur halb durchnässt schon vor dem eigentlichen Start der Parade die Freiheit genommen, mich von dem Spektakel zurück zu ziehen. Darum 2016 nur ein schönes Archivfoto der Windjammerparade 2012.

Windjammerparade 2012

Windjammerparade 2012

Ich mach‘ mir jetzt ’nen heißen Tee.

Kieler Woche 2016: Was geht ab? – 25.06.2016

Windjammer_015

Auch heute werden wieder tausende die Küste der Kieler Förde zur Windjammerparade säumen.

11:00 Uhr – Große Windjammerparade, Innenförde

16:00 Uhr – Science-Show  Wissen verständlich gemacht

Bühnenshow junger Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, Kieler Uni Live, Kiellinie

21:30 Uhr – Stanfour, Hörnbühne

22:30 Uhr – Night Glow, 10. Warsteiner Balloon Sail, Nordmarksportfeld

23:00 Uhr – Ocean Jump Night Show, Bootshafen

Open Ship auf der Dar Młodziezy

Windjammerparade

Windjammerparade

Das polnische Dreimastvollschiff Dar Młodziezy wird einer der Hingucker sein bei der Kieler-Woche-Windjammerparade an diesem Sonnabend, 28. Juni. Vorher und nachher können sich Interessierte auf dem Großsegler umschauen. Er liegt am Schwedenkai, Zugang über Sartorikai, und bietet am heutigen Freitag, 27. Juni, von 15 bis 21.30 Uhr sowie am Sonnabend, 28. Juni, von 17.30 bis 23 Uhr ein Open Ship an. Erwachsene zahlen drei Euro Eintritt, Kinder dürfen umsonst aufs Schiff.

Impressionen der Windjammerparade zur Kieler Woche 2013

Windjammer_002Dichter Nieselregen erschwerte die Sicht auf die Schiffe, die ab 11:00 Uhr die Förde bevölkerten. Zeitweise konnte man von Laboe aus nicht einmal mehr den Leuchtturm Friedrichsort erkennen.

Rund 100 Groß- und Traditionssegler sowie 17 Dampf- und Begleitfahrzeuge, darunter das Kieler Museumsschiff Bussard, bildeten offiziell die Windjammerparade. Hinter dem Führungsschiff Gorch Fock folgten unter anderem die Großsegler Alexander von Humboldt II, Sedov und Großherzogin Elisabeth. Erstmals segelte die Götheborg mit. Weiterlesen

Was geht ab? – Samstag 29.06.2013

Der zweite Samstag der Kieler Woche steht im Zeichen der Windjammerparade. Dabei gibt es in diesem Jahr ein „Comeback“, das allen echten Kielerinnen und Kielern das Herz höher schlagen lässt: Die Gorch Fock, das Segelschulschiff der Deutschen Marine mit Heimathafen in Kiel, führt erstmals seit 2009 wieder die traditionelle Windjammerparade zur Kieler Woche an. Bei dem maritimen Höhepunkt der Fest- und Segelwoche sind heute von 11 bis 13.30 Uhr wieder fast 120 Schiffe auf der Förde unterwegs.

Weiterlesen

Unter weißen Segeln: Alexander von Humboldt II führt Windjammerparade an

img_0062Sie ist einer der großen Höhepunkt und das maritime Glanzlicht der Kieler Woche: Die traditionelle Windjammerparade am Sonnabend, 23. Juni, 11 bis 13.30 Uhr. Segel- und Schiffsbegeisterte können das imposante Schauspiel, an dem auch in diesem Jahr rund 120 Schiffe teilnehmen werden, von vielen Aussichtspunkten entlang der Innenförde miterleben. Nachdem die Parade im vergangenen Jahr von der Alexander von Humboldt angeführt wurde, segelt in diesem Jahr ihre Nachfolgebark, die Alexander von Humboldt II, bei ihrer Windjammerpremiere vorneweg. Dem Führungsschiff mit seinen weißen Segeln folgen die Großsegler Star Flyer, Mir und Atlantis sowie der größte traditionelle Windjammer der Welt: die Sedov aus Russland. Weiterlesen