Kieler-Woche-Matrose Harald Roos auf der Kiellinie. [Quelle: LH Kiel, Thomas Eisenkrätzer]

Wettbewerb KIWO BRAIN sucht noch im April die besten Ideen für die Kieler Woche

Noch im April können Interessierte eigene Konzepte einreichen, mit denen sie die Kieler Woche noch abwechslungsreicher machen wollen. Gesucht sind Ideen zu den Themen Segeln, Wasseraktivitäten, Nachhaltigkeit, Verkehr, Sicherheit, Wirtschaft, Erscheinungsbild, Event-Areale, Veranstaltungskonzepte oder zu weiteren Bereichen der Kieler Woche.  

Die Konzepte sollten einen klaren Bezug zur Kieler Woche haben und realistisch umsetzbar sein. Während der 125. Kieler Woche (22. bis 30. Juni) werden die besten Konzepte präsentiert, die von einer Fachjury ausgewählt wurden. Die Siegeridee könnte schon 2020 Teil des Kieler-Woche-Programms sein. Zudem winken den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Geld- und Sachpreise. 

Am Sonnabend, 30. März, um 11 Uhr fand in Jacks Kitchen, Westring 399, die Kick-Off-Veranstaltung für KIWO BRAIN statt. Prof. Ulrich Orth (Christian-Albrechts-Universität) und Philipp Dornberger (Leiter des Kieler-Woche-Büros) gaben einen Überblick über den Ideenwettbewerb.  

Alle Informationen zum Wettbewerb und zur Anmeldung sind auch im Internet unter www.kiwobrain.de abrufbar.

[Quelle: Pressereferat der Landeshauptstadt Kiel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.